Typische Symptome einer Steißbeinfistel

Die Symptome einer Steißbeinfistel korrelieren in der Regel mit der Phase der Erkrankung. Vor allem ein akuter Abszess kann mit starken Beschwerden einhergehen. Wichtig ist, dass sich Patient:innen bei der Behandlung des Sinus pilonidalis in sichere und erfahrene Hände begeben. Dr. med. Bärtl arbeitet stets mit minimal-invasiven OP-Verfahren und kann damit auch eine akute Entzündung erfolgreich behandeln. Sie als Patient:in sind auf diese Weise rasch wieder fit – die Heilungszeit ist kurz.

Symptome der Steißbeinfistel

Nicht alle Symptome müssen bei allen Patient:innen gleichermaßen auftreten. Gerade, wenn eine blande Fistel (Fistel im Anfangsstadium) vorliegt und nur kleine veränderte Haarwurzeln – so genannte Pits – vorhanden sind, haben Patient:innen meist keine Beschwerden. Lediglich eine kleine Erhebung ist tastbar, ähnlich einem Pickel. Mit Voranschreiten des Sinus pilonidalis können jedoch verschiedene Beschwerden entstehen.

Juckreiz in der Gesäßfalte

Juckreiz im Bereich der Gesäßfalte kann viele verschiedene Ursachen haben. Allergien und Unverträglichkeiten gegen bestimmte Seifen oder Feuchttücher können ebenso für Juckreiz sorgen wie ein Sinus pilonidalis. Der Juckreiz durch den Sinus pilonidalis entsteht meist durch austretende Flüssigkeit aus der Fistel, was zu einem Ekzem der Haut führen kann. Hinzukommt, dass die abgebrochenen Haare, die einen Sinus mit auslösen, ebenfalls jucken können.

Steißbeinfistel Spezialist Dr. Bärtl - Proktologie Nürnberg

Dr. Bärtl – sichere Steißbeinfistel-Behandlung

Bei ersten Symptomen sollten Sie direkt einen Termin bei Dr. Bärtl vereinbaren. Bei einer Steißbeinfistel gilt: Lieber einmal zu häufig kontrolliert. Denn je früher die Erkrankung erkannt wird, desto einfacher ist häufig die Behandlung. Dr. Bärtl klärt Ihre Symptome ab und bespricht anschließend die Therapieoptionen mit Ihnen – gerne auch via Videotelefonie.

Dr. med. Klaus Bärtl
Viszeralchirugie & Proktologie

Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in Nürnberg auf jameda

Ursache & Symptom: Schmerzen nach langem Sitzen

Langes Sitzen belastet sowohl Muskeln als auch Gelenke und Bänder falsch. Allein hieraus können Schmerzen in Hüfte, Knie und Rücken entstehen. Durch die Schwellung, die bei einem Sinus pilonidalis entsteht, kann langes Sitzen Schmerzen auslösen, da das entzündete Gewebe zusammengedrückt und dadurch weiter gereizt wird. Dabei müssen Schmerzen direkt am Steißbein jedoch nicht auf eine Steißbeinfistel hindeuten, sondern können von der Wirbelsäule selbst ausgehen. Eine umfassende Untersuchung ist hier wichtig.

Gut zu wissen: Langes Sitzen auf harten Unterlagen gilt auch als mögliche Ursache für einen Sinus pilonidalis.

Tastbare Erhebungen in der Gesäßfalte

In allen Phasen der Erkrankung können Veränderungen tastbar sein. Im blanden (anfänglichem) Stadium zeigen sich die Pits als sehr kleine Erhebungen. Den meisten Patient:innen fallen die Pits nicht weiter auf – vielmehr sind sie meist ein Zufallsbefund z.B. bei Untersuchungen zur Hautkrebsvorsorge. Im Rahmen des Pit Pickings können sie entfernt werden. Entsteht ein Abszess und damit eine Fistelhöhle, ist die Entzündung oft deutlich tastbar, geschwollen und verursacht dann auch Schmerzen.

Das spricht für uns

Icon Langjährige Erfahrung

Langjährige Erfahrung

Icon Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Icon Emphatisches Team

Empathisches Team

Icon Geringe Wartezeiten in der Praxis

Geringe Wartezeiten in der Praxis

Icon Schonende Laser-Behandlung

Schonende Laser-Behandlung

Icon Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Das spricht für uns

Icon Langjährige Erfahrung

Langjährige Erfahrung

Icon Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Icon Emphatisches Team

Empathisches Team

Icon Geringe Wartezeiten in der Praxis

Geringe Wartezeiten in der Praxis

Icon Schonende Laser-Behandlung

Schonende Laser-Behandlung

Icon Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Austritt von Blut, Eiter und Wundsekret

Die meisten Fisteln besitzen eine kleine Öffnung, aus der bei fortgeschrittener Erkrankung Blut, Eiter und Wundsekret austreten kann. Patient:innen finden dann Spuren davon auf dem Toilettenpapier oder in der Unterwäsche. Blut, Eiter und Wundsekret treten vor allem bei chronisch-entzündlichen Fisteln auf. Typisch ist dann, dass sich Phasen der Entzündung mit Austritt von Blut und Eiter mit Phasen von Beschwerdefreiheit abwechseln.  Der Abstand der Phasen kann Wochen oder auch Monate betragen, treten jedoch ohne Behandlung regelmäßig auf.

Schmerzhafte Schwellungen und Rötungen

Mit einer Entzündung der Steißbeinfistel bzw. eines Abszesses geht in den meisten Fällen eine Schwellung und Rötung des betroffenen Bereichs einher. Durch die Entzündung wird das Gewebe stärker durchblutet, erwärmt sich und schwillt an. Zusätzlich entsteht eine Erhebung durch die gefüllte Fistelhöhle. Hier ist schnelles Handeln gefragt, um die weitere Zunahme des akuten Stadiums zu verhindern. In unserer Praxis schaffen wir in diesen Fällen unter Lokalanästhesie eine kleine Öffnung, durch die sich die Fistelhöhle entleeren kann. Auf diese Weise entsteht eine rasche Besserung der Beschwerden.

Achtung: Bei einem akuten Abszess wählen viele Patient:innen den Weg in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Leider wird hier in vielen Fällen eine großflächige Operation durchgeführt, die eine offene Wunde zurücklässt. Diese benötigt eine lange Heilungsdauer und sorgt oftmals für einen mehrwöchigen oder auch monatelangen Ausfall. Dr. Bärtl ist auf die schonende Behandlung einer Steißbeinfistel spezialisiert, eröffnet den Abszess in seiner Praxis in Nürnberg und führt 2-3 Wochen später eine minimal-invasive Behandlung der Steißbeinfistel durch.

Im Notfall kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular, damit wir Ihnen schnellstmöglich helfen können!

Sinus-Center
Patientenbewertung

Anführungszeichen

Sehr netter und kompetenter Arzt

Herr Bärtl ist ein sehr ruhiger Arzt. Er nimmt sich Zeit für seine Kunden. Einen Termin bekam ich sofort nach drei Tagen. Mit der Laserbehandlung hatte ich sehr wenig bis keine Schmerzen. Konnte sitzen, liegen und auch Spazierengehen. Würde OP sofort wieder hier machen.
Danke an das freundliche Team.

Patientenbewertung auf jameda vom 25.04.2022

Patientenbewertung
Anführungszeichen

Kompetenter, freundlicher, vertrauensvollen Arzt

Nach langen Problemen mit Hämorrhoiden habe ich einen Arzt Dr. Bärtl gefunden der sich viel Zeit für Erklärungen über mein Krankheitsbild genommen hat. Die Untersuchung mit viel Feingefühl durch geführt hat und meine Beschwerden ernst nahm. Er zeigt viel Verständnis und gibt einem das Gefühl gut aufgehoben zu sein. Das Praxisteam war sehr sehr nett.

Patientenbewertung auf jameda vom 23.04.2022

Bewertung einer Patientin

Fieber und Schüttelfrost

In seltenen Fällen könne Fieber und Schüttelfrost im Rahmen einer entzündeten Steißbeinfistel auftreten. Der Abszess ist dann meist weit fortgeschritten und die/der Patient:in hat starke Beschwerden. Vereinbaren Sie in diesen Fällen einen Notfalltermin in unserer Praxis. Anschließend können Sie zur Behandlung des Fiebers entsprechende fiebersenkende Medikamente oder auch Antibiotika einnehmen – die meisten der Wirkstoffe helfen auch dabei, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Die Eröffnung des Abszesses steht hier dennoch im Vordergrund, da sonst keine Besserung zu erlangen ist.

Liegt ein chronischer Pilonidalsinus vor, wechseln sich Phasen mit Entzündungen und Schmerzen ab mit beschwerdefreien Zeiten.

Diagnose & Behandlung der Steißbeinfistel

Ultraschall Behandlung

Neben den typischen Symptomen und der Schilderung der/des Patient:in kommt für die Diagnose immer ein Ultraschall zum Einsatz. Auf diese Weise kann Dr. Bärtl das Stadium und den Verlauf der Fistel bestimmen und anschließend die Behandlung festlegen. Bei kleinen Pits kommt das Pit Picking zum Einsatz. Das Pit Picking beruht auf der Entfernung der veränderten Haarwurzeln, kann ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Bei ausgeprägten Befunden wendet der behandelnde Arzt die minimalinvasive Fistulektomie an. Dabei wird die Fistel über zwei kleine Öffnungen entfernt. Dr. Bärtl arbeitet hierbei mit dem Laser und kann damit das entzündetet Gewebe präzise behandeln. Beim LAPS Procedure wird hingegen das Pit Picking mit einer dünnen Lasersonde kombiniert, die in den Fistelgang eingeführt wird und diesen durch Laserlicht zerstört. Beide Behandlung können minimalinvasiv durchgeführt werden und sind damit sehr viel schonender als großflächige Eingriffe.

Mitgliedschaften

Logo: Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands e.V.
Logo: Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
Logo Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie
Logo International Pilonidal Society