Steißbeinfistel minimal-invasiv behandeln beim Experten

Eine Steißbeinfistel wird normalerweise durch eingewachsene Haare im Bereich der Gesäßfalte hervorgerufen. Die eingewachsenen Haare sorgen für eine Entzündung im Unterhautfettgewebe – hieraus entstehen nach und nach kleine Gänge und Hohlräume unter der Haut. Eine stadiengerechte Versorgung mit sanften Behandlungsmethoden entfernt einen Sinus pilonidalis zuverlässig und minimiert das Risiko einer wiederauftretenden Steißbeinfistel (Rezidiv). Dr. med. Bärtl ist erfahrener Experte für die sichere Behandlung der Steißbeinfistel in Nürnberg. In seiner Praxis behandelt er Patienten aus ganz Deutschland.

Wann ist eine Steißbeinfistel OP notwendig?

Ein Sinus pilonidalis sollte immer von einem Experten begutachtet werden. Eine stadiengerechte Behandlung ist auch dann wichtig, wenn nur leichte Beschwerden bestehen oder es sich um eine blande Form handelt. Denn eine Steißbeinfistel entzündet sich in der Regel früher oder später und kann dadurch größer werden. Damit einher gehen dann auch verschiedene Beschwerden. Auch eine Chronifizierung der Fistel ist möglich. Eine möglichst rasche Kontaktaufnahme und Abklärung ist darum sinnvoll. In der modernen Chirurgie gibt es unterschiedliche, schonende Behandlungen.

Operation einer Steißbeinfistel
Steißbeinfistel Spezialist Dr. Bärtl - Proktologie Nürnberg

Dr. Klaus Bärtl – Ihr Spezialist in Nürnberg

Dr. med. Klaus Bärtl ist seit über 15 Jahren in der Chirurgie tätig. Seinen Schwerpunkt hat er bereits früh auf die Proktologie gelegt und sich seitdem kontinuierlich auf dem Gebiet weitergebildet. Über 6 Jahre war er in der, auf die Behandlung der Steißbeinfistel hoch spezialisierten, Proktologischen Praxis in München bei Dr. Hofer tätig und hat viel Erfahrung gesammelt. Mit über 2000 durchgeführten Sinusoperationen ist er ein Spezialist auf dem Gebiet der Steißbeinfistel-Behandlung. Mit Empathie, modernen Therapien und großer Erfahrung behandelt Dr. Bärtl Patienten vor Ort in Nürnberg.

Dr. med. Klaus Bärtl
Viszeralchirugie & Proktologie

Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)
in Nürnberg auf jameda

Diagnose mittels Ultraschall: Sichere Steißbeinfistel-Behandlung

Eine sichere Diagnose ist entscheidend für die Wahl der Therapie. Da die Fistel unter der Hautoberfläche liegt, können die genauen Ausmaße des Fistelgangs und einer Fistelhöhle am besten mit dem Ultraschall bestimmt werden. Bei der chirurgischen Therapie einer Steißbeinfistel gilt für uns: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Darum klärt Dr. Bärtl mittels Ultraschall vor jeder Behandlung ab, wie ausgeprägt die Fistel tatsächlich ist. Durch dieses Verfahren vermeiden wir unnötig große Eingriffe und invasive Therapien. Sobald die Größe der Fistel abgeklärt wurde, berät Sie Dr. med. Bärtl zum weiteren Vorgehen.

Dabei sind Sie bei unserem Experten vor Ort in sicheren Händen. Das Gespräch sowie die Untersuchung finden in entspannter und diskreter Atmosphäre statt.

Ultraschall Behandlung

Akute Steißbeinfistel – Notfallbehandlung in Nürnberg

Notfallbehandlung einer Steißbeinfistel in Nürnberg

Dr. Bärtl versorgt den akuten Sinus pilonidalis, indem er den Abszess vorsichtig öffnet. Dies verhindert einerseits die Vergrößerung der Fistel und lindert zum anderen den Druckschmerz. Die akute Entzündung klingt in den folgenden zwei bis drei Tagen ab und der Fistelgang kann nach etwa 2-3 Wochen minimal-invasiv, auch unter Zuhilfenahme eines Lasers, behandelt werden. Die verschiedenen Techniken finden Sie hier.

In unserer Praxis in Nürnberg sind wir auch bei Notfällen für Sie da!

Da eine akut entzündete Steißbeinfistel mit starken Schmerzen einhergehen kann, wählen viele Patienten den Weg in eine Notfalleinrichtung, wo dann häufig die entzündete Steißbeinfistel sehr großzügig ausgeschnitten wird. Diese auch als „Metzgermethode” oder Butchercut beschriebene OP Technik hinterlässt meist sehr große Wunden, die über mehrere Monate abheilen müssen und zu langen Ausfallzeiten führen. Diesen Eingriff und die Folgen daraus möchten wir vermeiden und ist durch unser Vorgehen zu umgehen.

Behandlungsmöglichkeiten bei Steißbeinfisteln

Abhängig vom Befund bzw. dem Stadium gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, eine Steißbeinfistel zu behandeln. In unserer Praxis hat sich Dr. med. Bärtl auf minimal-invasive Techniken spezialisiert. Auf diese Weise wird das umliegende Gewebe im Bereich der Gesäßfalte bestmöglich geschont. Gleichzeitig sinkt das Risiko für ein Rezidiv durch die gründliche Entfernung der Fistel.

Dr. Bärtl arbeitet hier nach dem Grundsatz: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Alle Operationen können unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. Dabei entstehen lediglich sehr kleine Wunden.

Im folgenden Teil beschreiben wir Ihnen überschaubar die vier Methoden, die wir in unserer Praxis zur Behandlung einer Steißbeinfistel anwenden. Wenn Sie sich weitere Informationen zum Krankheitsbild und zur Behandlung wünschen, beraten wir Sie gerne in unserer Sprechstunde. Umfangreiche Informationen finden Sie in der Deutschen S3 Leitlinie.

Behandlung einer Steißbeinfistel
Pit PickingLaser-Pit Picking (LPP)Minimal-invasive FistulektomieLaser OP – LAPS Procedure

Pit Picking

Beim Pit Picking werden die deutlich sichtbaren, veränderten Haarwurzeln – die so genannten Pits – entfernt. Die Pit Picking Operation dauert etwa 15 Minuten und kann ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt werden.

Das Pit Picking hat in der Behandlung von Steißbeinfisteln eine lange Tradition. Dr. med. Bärtl wendet dieses Verfahren gerade bei kleinen und oberflächlichen Fisteln an, da hier durch den kleinstmöglichen Eingriff sehr gute Ergebnisse und Aussicht auf Heilung zu erzielen ist. Bei tiefgreifenderen oder ausgeprägten Fisteln sind andere Techniken zu empfehlen, da hier das Risiko auf ein Rezidiv um vieles niedriger ist.

Laser Pit-Picking (LPP)

Nach langer Entwicklung kann Dr. Bärtl nun auch eine neue Technik der Steißbeinfistel-Behandlung anbieten. Dabei kommt der Laser zum Einsatz. Dieser Eingriff wird als „Laser Pit Picking (LPP)“ bezeichnet und ist nun sicher etabliert und kann mit dem üblichen Ablauf als weiteres Verfahren zum Kampf gegen Steißbeinfisteln in minimal-invasiver Technik angeboten werden. Dabei kommen keine Messer oder Schnitte mehr zum Einsatz. Die Pits werden durch eine speziell nach vorne abstrahlende Lasersonde ermöglicht. Die Pits und die Fistel darunter können auf diese Weise sehr schonende entfernt werden.

Minimal-invasive Fistulektomie – mit und ohne Laser

Die minimal-invasive Fistulektomie mit oder ohne Laser kommt bei fortgeschrittenen Steißbeinfisteln zum Einsatz. Dabei besteht eine tiefgreifende Fistel, die sich, von den Pits ausgehend, entlang der Tiefe der Gesäßfalte nach oben oder in Richtung After ausbreiten kann. Meist findet sie dann Anschluss nach außen durch eine zweite äußere Öffnung. Die Fistelgänge und Höhlen sind dabei mit Haaren und entzündlichem Fistelgewebe gefüllt und können starke Schmerzen sowie wiederkehrende Entzündungsschübe verursachen. Bei einer chronischen Steißbeinfistel bilden sich immer wieder Entzündung in der Fistelhöhle.

Bei der Fistulektomie wir über eine oder zwei kleine Öffnungen die Fistel unter der Haut entfernt. Die Öffnungen werden so klein wie nur möglich gewählt. Das wichtige dabei ist, dass die verursachenden Pits, die Fistel als Folge der chronischen Infektion und die sekundäre Öffnung entfernt werden. Somit hat man ein vergleichbares Ergebnis zu einem großen Eingriff, nämlich die vollständige Entfernung der Fistel, jedoch mit einem minimalen Gewebetrauma. Dr. med. Bärtl arbeitet hier mit dem Laser. Auf diese Weise erhalten Patienten eine präzise Behandlung der Fistel und die Heilungszeit wird deutlich verkürzt.

LAPS Procedure (Laser Ablation of Pilonidals Sinus)

Beim LAPS-Procedure werden Pits zunächst wie beim Pit Picking ausgestanzt. Anschließend wird die Fistel von Haaren und Fistelgewebe gereinigt. Nun führt Dr. Bärtl eine dünne Lasersonde in den Fistelgang bzw. die Fistelhöhle vor. Durch die zielgerichtete Energie des Laserlichts werden das Fistelgewebe, die innere Fistelwand sowie Bakterien zerstört und abgetragen. Während dieses Vorgangs wird der Fistelgang verschlossen und vernarbt im Rahmen der Abheilung meist komplikationslos. Dieses Verfahren ist die modernste und zugleich schonendste Methode der Steißbeinfistel-Behandlung. Sie wird erst seit wenigen Jahren durchgeführt und erste Ergebnisse zeigen sehr gute Ergebnisse bei niedrigen Rezidivraten.

Dabei übernehmen bereits viele Betriebskrankenkassen und weitere Versicherungen die Kosten für diese moderne Verfahren im Rahmen der integrierten oder besonderen Versorgung.

Das spricht für uns

Icon Langjährige Erfahrung

Langjährige Erfahrung

Icon Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Icon Emphatisches Team

Empathisches Team

Icon Geringe Wartezeiten in der Praxis

Geringe Wartezeiten in der Praxis

Icon Schonende Laser-Behandlung

Schonende Laser-Behandlung

Icon Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Das spricht für uns

Icon Langjährige Erfahrung

Langjährige Erfahrung

Icon Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Schwerpunkt Steißbeinfistel-Behandlung

Icon Emphatisches Team

Empathisches Team

Icon Geringe Wartezeiten in der Praxis

Geringe Wartezeiten in der Praxis

Icon Schonende Laser-Behandlung

Schonende Laser-Behandlung

Icon Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Moderne Praxisräume und entspannte Atmosphäre

Vorteile der minimal-invasiven Techniken

Minimal-invasive Operationen haben verschiedene Vorteile gegenüber großen OPs. In nahezu allen Fällen wendet Dr. Bärtl diese Art der operativen Behandlung an, um Steißbeinfisteln in chronischer und akuter Form zu behandeln.

  • Kürzere Heilungsdauer
  • Patienten sind schneller wieder fit
  • Weniger post-operative Schmerzen
  • Schnelle Rückkehr zu Sport- & Freizeitaktivitäten
  • Schnelle Rückkehr in den Job – auch bei sitzender Tätigkeit
  • Geringeres Risiko für Rezidive

Anreise & Ablauf der Behandlung

Unsere Praxis liegt sehr verkehrsgünstig Am Stadtpark 2 in Nürnberg (Google Maps) gelegen. Die U-Bahnstation Rennweg (Nürnberger Verkehrsbetriebe) liegt auf der anderen Straßenseite. Damit sind Sie in drei Haltestellen beim Hauptbahnhof Nürnberg und in fünf Stationen beim Flughafen Nürnberg, ohne Umsteigen. Für Anreisende mit dem eigenen PKW befindet sich eine Tiefgarage im Haus. Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Rückweg einen Fahrer mitbringen sollten.

Dr. Bärtl behandelt als Experte für die Steißbeinfistel auch überregional und international anreisende Patient:innen. Unsere Praxis ist auf die Behandlung von Patient:innen mit längerer Anreisewegen gut vorbereitet. Denn wir haben unsere Prozesse so angepasst, dass wir Aufklärungsgespräch und Operation innerhalb eines Tages durchführen können und die/der Patient:in nach der Behandlung direkt nach Hause fahren kann – ohne Klinikaufenthalt.

Als Patient:in, die/der von weiter weg anreist, stellen wir zunächst einen E-Mail-Kontakt her. Dabei bitten wir Sie auch um Bildmaterial der jeweiligen Stelle, um bereits im Vorfeld mögliche OP-Methoden mit Ihnen abklären zu können. Gerne senden wir Ihnen bereits Infomaterial zu und klären auch die Nachsorge mit Ihnen ab.

Wir informieren Sie umfassend zum Ablauf der OP, sodass Sie sich am Tag des Eingriffs sicher fühlen. Nach der Operation findet ein wöchentlicher Austausch mit Dr. Bärtl statt. Auch hier können Sie unkompliziert Bilder der OP-Stelle senden oder eine Videosprechstunde via jameda buchen. Auf diese Weise ermöglichen wir auch überregionalen und internationalen Patient:innen eine umfassende Versorgung.

Typische Symptome und Ursachen des Sinus pilonidalis

Von einer Steißbeinfistel sind statisch gesehen vor allem junge Männer betroffen. Im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit hat Dr. Bärtl jedoch auch viele Frauen mit einer Steißbeinfistel erfolgreich behandelt. Die Erkrankung kann demnach sowohl Männer als auch Frauen betreffen und niemand muss sich für die Erkrankung schämen.

Durch Reibung wachsen Haare in veränderten Haarwurzeln im Bereich der Gesäßfalte ein – so genannte Pits entstehen. Als weitere Ursache erhöht langes Sitzen das Risiko für die Ausbildung einer Fistel zusätzlich. Zu Beginn sind Patienten meist beschwerdefrei und haben keinerlei Schmerzen oder andere Symptome – diese treten erst auf, wenn ein akuter Abszess entsteht. Symptome, die auf eine Steißbeinfistel hindeuten sind unter anderem:

  • Im Anfangsstadium kleine Öffnungen (Pits)
  • Juckreiz
  • Schmerzen
  • Schwellungen
  • Tastbare Verhärtung
  • Rötung des Gewebes
  • Austritt von eitriger oder blutiger Flüssigkeit
  • In seltenen Fällen Fieber
Steißbeinfistel Behandlung

Gut zu wissen: Schmerzen am Steißbein deuten nicht direkt auf eine Fistel hin.

Heilungsverlauf nach der Steißbeinfistel-OP

Der Heilungsverlauf nach der Operation mit minimal-invasiven Methoden ist sehr viel kürzer als nach großen OPs, wie sie häufig unter Vollnarkose durchgeführt werden. Patient:innen sind abhängig vom Beruf und Ausprägung der Fistel zunächst 3-14 Tage krankgeschrieben. Nach einer Steißbeinfistel-OP bleiben Wunden auf der Hautoberfläche zurück. Diese sollten regelmäßig gereinigt werden. So lässt sich eine Infektion verhindern. Schmerzen sind dank der schonenden Methode gering und bessern sich meist innerhalb von 5-7 Tagen – abhängig von der Größe der Fistel. Leichte Schmerzmittel wie Ibuprofen sind fast immer ausreichend, um die Beschwerden effektiv zu unterdrücken.

Nach einer Steißbeinfistel-OP haben viele Patient:innen die Sorge, den Heilungsverlauf durch falsche Verhaltensweisen negativ zu beeinflussen. Dabei ist es ausreichend, wenn Sie auf Ihren Körper hören – eine spezielle Schonung ist nicht notwendig. Solange keine Beschwerden auftreten, machen Sie nichts falsch. Durch die Krankschreibung nach der Operation ermöglichen wir unseren Patient:innen jedoch eine Erholung und Entlastung des operierten Gebietes. Den Druckverband dürfen Sie am Tag nach OP entfernen. Nach etwa 2-6 Wochen ist die Wundheilung abgeschlossen. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Praxis oder auf unserer Seite zum Heilungsverlauf.

Wichtig: Prüfen Sie die Wunde wöchentlich auf einwachsende Haare. Diese stellen das größte Risiko für eine erneute Steißbeinfistel oder eine Wundheilungsstörung dar. Mit einer Pinzette können die Haare von einer nahestehenden Person vorsichtig entfernt werden. Achten Sie auch auf lose Haare im operierten Bereich. Alternativ können Sie auch gerne in unsere Praxis kommen – wir helfen gerne!

In unserer Praxis ermöglichen wir eine digitale Nachbetreuung – auf diese Weise können wir auch weiter entfernt wohnende Patient:innen sicher versorgen.

Rezidive nach einer Steißbeinfistel behandeln

In unserer Praxis behandeln wir auch Rezidive – also Situationen, in denen bereits eine großflächige Operation durchgeführt wurde, nun jedoch erneut eine Fistel besteht. Dabei wählt Dr. Bärtl die Behandlungsmethode abhängig von der Ursache des Rezidivs sowie der vorangegangenen Behandlung. Wann immer möglich, behandelt er chronische Entzündungen und akute Beschwerden minimal-invasiv mit dem Laser. Auch bei komplizierten Fällen ist Dr. Bärtl erfahrener und kompetenter Ansprechpartner.

Gut zu wissen: Auch Patient:innen, die bereits operiert wurden, können oftmals mittels Fistulektomie bzw. LAPS Procedure operiert werden.

Sinus-Center
Patientenbewertung

Anführungszeichen

Sehr netter und kompetenter Arzt

Herr Bärtl ist ein sehr ruhiger Arzt. Er nimmt sich Zeit für seine Kunden. Einen Termin bekam ich sofort nach drei Tagen. Mit der Laserbehandlung hatte ich sehr wenig bis keine Schmerzen. Konnte sitzen, liegen und auch Spazierengehen. Würde OP sofort wieder hier machen.
Danke an das freundliche Team.

Patientenbewertung auf jameda vom 25.04.2022

Patientenbewertung
Anführungszeichen

Kompetenter, freundlicher, vertrauensvollen Arzt

Nach langen Problemen mit Hämorrhoiden habe ich einen Arzt Dr. Bärtl gefunden der sich viel Zeit für Erklärungen über mein Krankheitsbild genommen hat. Die Untersuchung mit viel Feingefühl durch geführt hat und meine Beschwerden ernst nahm. Er zeigt viel Verständnis und gibt einem das Gefühl gut aufgehoben zu sein. Das Praxisteam war sehr sehr nett.

Patientenbewertung auf jameda vom 23.04.2022

Bewertung einer Patientin

Häufige Fragen zur Steißbeinfistel OP

Wie lange bin ich krankgeschrieben?

Eine Krankschreibung ist abhängig vom Sinus und Ihrem Beruf. Meist ist eine Krankschreibung für 3 bis 14 Tage ausreichend.

Kann eine Fistel erneut entstehen?

Leider kann eine Fistel durchaus wieder auftreten. Je nach Technik beträgt die Wahrscheinlichkeit für ein Rezidiv zwischen 10 und 15 %. Unserer Erfahrung nach, kann durch zusätzliche Maßnahmen wie die Rasur nach der OP oder eine langfristige Laserepilation das Risiko einer erneuten Steißbeinfistel in vielen Fällen jedoch gesenkt werden.

Welche Vorteile hat der Laser?

Die Vorteile liegen im verminderten Trauma des Gewebes und dadurch vermindere Wundheilungszeit, Schmerzen und Ausfallzeiten.

Werde ich Schmerzen haben bei der Behandlung?

Nein, die lokale Betäubung wird in einer speziellen Mischung durchgeführt, so dass bereits bei der lokalen Betäubung meist keine Beschwerden auftreten. Gerne kann auch vor der Behandlung eine betäubende Creme (z.B. Emla Salbe) aufgetragen werden, dann werden auch die kleinen Stiche mit den sehr dünnen Nadeln nicht mehr wahrgenommen. Bei der OP selbst werden Sie nichts mehr spüren.

Wie lange dauert die OP?

Die OP selbst dauert um die 20 Minuten. Rechnen Sie aber mit 1,5 Stunden in der Praxis, was durch die Vorbereitung, Untersuchung, Einwirkzeit und Nachbeobachtung im Anschluss zum Eingriff zu erklären ist.

Muss ich Angst vor der OP haben?

Nein! Durch die vielen OPs, die Dr. Bärtl bisher durchgeführt hat, gibt es für alle Situationen eine maßgeschneiderte Lösung, die meist zum Erfolg führt. Die Beschwerden bei dem Eingriff sind gering und Sie können nach der OP direkt wieder den Heimweg antreten, ohne in einer Klinik zu übernachten. Auch brauchen Sie keine Vollnarkose, alle Eingriffe sind in lokaler Betäubung möglich.

Wie lange muss ich auf einen OP-Termin warten?

Da wir viele Termine für OPs freihalten, können wir unsere Patient:innen in der Regel auch kurzfristig versorgen. In Notfällen können Sie uns darüber hinaus jederzeit kontaktieren.

Muss ich nüchtern sein?

Da der Eingriff in lokaler Betäubung durchgeführt wird, ist Nüchternheit nicht nötig. Um den Kreislauf auch nach dem Eingriff stabil zu halten ist eine Nahrungsaufnahme und Flüssigkeit bereits vor der OP sogar gewünscht.

Gibt es Nachsorgeuntersuchungen?

Für alle Patient:innen stehen Nachsorgetermine zur Kontrolle und Rasur in der Praxis zur Verfügung. Bei Patient:innen mit langem Anreiseweg erfolgt die Nachsorge digital, was sehr gut funktioniert und angenommen wird.

Wird die OP von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Da wir eine Kassenzulassung haben, werden die Kosten für die minimalinvasiven Operationen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Im Rahmen der so genannten integrierten oder speziellen Versorgung übernehmen mittlerweile viele Betriebskrankenkassen und andere Versicherungen selbst die höheren Kosten für die Laser OPs, sodass auch dabei keine zusätzlichen Kosten anfallen. Wir haben hier mit mehr als 60 Versicherungen Verträge geschlossen. Hier (Link auf das Dokument oder auf eine hinterlegte Liste die noch folgt) finden sie eine Liste der teilnehmenden Versicherungen. Sehen Sie gerne nach, evtl. befindet sich auch Ihr Anbieter unter den Versicherern, die diese modernen und schonenden Eingriffe unterstützen. 

Mitgliedschaften

Logo: Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands e.V.
Logo: Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
Logo Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie
Logo International Pilonidal Society